Antrag im Parlament: OSZ als Lernorte stärken

Die Fraktionen der SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen haben einen Antrag zur Verbesserung der Bildungsintegration von Geflüchteten ins Parlament eingebracht, der nach der ersten Beratung im Plenum nun in der Beratung in den Fachausschüssen ist.

Die beruflichen Schulen sollen als Lernorte gestärkt werden, um ihren Aufgaben – insbesondere der Bildungsintegration von Geflüchteten – noch besser nachkommen zu können. Eine wichtige Rolle spielt hier eine Verstärkung und Verstetigung der Sprach- und Deutschförderung. Der Spracherwerb ist noch lange nach dem Besuch von Willkommensklassen nicht abgeschlossen, sondern muss begleitend und zusätzlich zu den sonstigen Bildungsgängen an den OSZ weitergeführt werden, genauso wie alle Angebote von den Alphabetisierungskursen bis hin zu C1 und ggf. C2.

Dazu sollen die BAMF-Kurse herangezogen und an den Lernort OSZ geholt werden, um so berufs- und ausbildungsbegleitende Sprachförderung zu verstärken. Das Land Berlin muss darüber hinaus eigene Angebote vorhalten, um den Bedarf insgesamt abzudecken.

Jugendliche dürfen am Übergang Schule – Beruf nicht allein gelassen werden. Bildungsbegleiterinnen haben sich in diesem Kontext bewährt. Der Bildungsgang IBA setzt gerade auf diese Bildungsbegleiterinnen. Er hat sich als erfolgreich erwiesen, um gerade geflüchtete Jugendliche zu möglichst guten Abschlüssen zu führen. Es ist insofern ein wichtiger Schritt, dass der bisherige Schulversuch IBA mit diesem Schuljahr als Regelbildungsgang etabliert worden ist und künftig an allen beruflichen Schulen angeboten wird. Um die Chancen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen weiter zu verbessern, wird die Altersgrenze für den Zugang angehoben und zusätzlich mehr begleitende Deutschförderung angeboten.

Viele Jugendliche kommen aus Ländern und Kulturen, in denen ein duales Ausbildungssystem nicht existiert. Zudem stehen sie oftmals unter dem Druck, schnell Geld verdienen zu wollen bzw. zu müssen. Gerade deshalb gilt es zum einen, ein gutes Bildungsberatungssystem aufzusetzen, das die Bedeutung und Chancen einer dualen Ausbildung in Deutschland betont.
Gleichzeitig sollen Programme erprobt und ggf. verstetigt werden, die Erwerbsarbeit, Deutschförderung und Abschlussorientierung verbinden.

Den vollständigen Vorgang zum Antrag „Bildungsintegration Geflüchteter stärken – OSZ als Lernorte stärken“ finden Sie hier:

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld