Zum Inhalt springen
Foto: Marcus Lenk/Unsplash

Stadtentwicklung & Wohnen

Berlin lebt von der Vielzahl an lebendigen Kiezen. Doch viele Menschen und Gewerbetreibende sind von Verdrängung bedroht. Das hat massive Folgen für alle Kieze, in der Innenstadt wie am Stadtrand. Wir brauchen die Berliner Mischung von Hellersdorf bis Kreuzberg!

Berlin gehört den Berliner*innen. Eine Politik für Berlin muss daher vom Menschen her gedacht werden – nicht vom Profit. Mietenwahnsinn und Bodenspekulation schaden allen Berliner*innen. Denn zur lebenswerten Stadt gehört auch eine Kita vor Ort sowie ärztliche Versorgung, die zu Fuß erreichbar ist. Auch der Laden um die Ecke oder Jugend-, Senior*innen- und Musikclubs sollen sich die Miete dauerhaft leisten können.

Mietendeckel, Milieuschutz und Vorkaufsrecht sind wirksame Instrumente, die weiterentwickelt werden müssen. Wir wollen keine Stadt mit Luxuswohnungen im Zentrum und Brennpunkten in der Peripherie. Deshalb muss überall in Berlin mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. Dafür werden wir entschlossen mit allen zusammenarbeiten, die Verdrängung verhindern wollen: fairen Vermieter*innen, lokalen Gewerbetreibenden, Genossenschaften und den vielen Mietervertretungen.

Der Wohnungsbau muss dabei umweltverträglich gestaltet werden. Sichere und saubere Grün- und Freizeitanlagen, Spielplätze und Sportanlagen müssen immer mitgeplant werden. Dadurch ermöglichen wir nicht nur gesellschaftliche Teilhabe, sondern schaffen auch Orte des weltoffenen Miteinanders und Austauschs.

„Alle haben das Recht auf ein sicheres Zuhause, unabhängig vom Geldbeutel. Aber Zuhause ist auch mit der Nachbarin im Lieblingscafé sitzen, die soziale Einrichtung meines Vertrauens und eine gute Fahrrad-werkstatt.“

Was mich noch bewegt

Foto: Portra/E+/Getty Images

Für ein Berlin mit guter Bildung und gerechten Chancen!