Zum Inhalt springen
Foto: Dominik Butzmann

Eine Stadt. Viele Themen. Alle im Blick.

Eine Stadt, in der es egal ist, woher Du kommst und nur zählt, wohin Du willst. Das ist meine Vision und dafür will ich Bündnisse schließen und Brücken bauen. Denn für die Veränderungen, die vor uns liegen, müssen wir alle im Blick haben.

Berlin ist die Stadt des Wandels. Nichts unterstreicht das mehr als die diesjährigen Feiern zu 30 Jahre Wiedervereinigung. Die Euphorie der offenen Grenzen und der Freiheit prägt Berlin bis heute. Das spüren auch die, die damals noch gar nicht geboren waren. Doch viele Menschen haben im rapiden Wandel auch viel verloren, haben sich neu erfunden und ihr Leben neu aufgebaut.

Ob Klimakrise, Corona-Pandemie oder Verdrängung: Berlin steht heute wieder vor enormen Herausforderungen. Der Umbau zu einer lebenswerten Stadt mit bezahlbaren Mieten, moderner Mobilität, saftigen Wiesen und Parks, wird uns nur gelingen, wenn wir alle im Blick haben. Und auf die zunehmende Spaltung der Gesellschaft gemeinsam Antworten finden. Nur so bleibt unsere Vielfalt erhalten, in den Kiezen wie in den Köpfen. Nur so macht Wandel keine Angst.

Berlin und seine Bewohner*innen haben sich schon so oft erneuert – sie wissen dass Veränderung eine Chance sein kann. Aber nur dann, wenn wir es gut machen – mit einer gemeinsamen Vision.

Die besten Ideen für die Zukunft werden wir nie alleine entwickeln und umsetzen können, sondern immer aus der Gesellschaft heraus und mit den Menschen zusammen. Unternehmer*innen, die ökologische Innovationen vorantreiben oder Verbraucher*innen, die für die Agrar- und Ernährungswende kämpfen: Menschen, die sich für eine nachhaltige Zukunft einsetzen, gibt es überall in unserer Stadt. Unter denen die schon immer hier gelebt haben genauso wie unter denen, die zugezogen oder eingewandert sind. Und auch der Kampf gegen Armut wird von Menschen aus ganz unterschiedlichen Lebenswelten geführt, in allen Kiezen und Ortsteilen. Von Eltern mit kleinen Kindern genau wie von älteren Menschen, von Gewerkschafter*innen und Gewerbetreibenden und von kirchlichen Trägern.

Im Bündnis mit allen Zukunftskräften können wir das Versprechen einlösen, das die Krise uns abverlangt – dass wir die dringend nötigen gesellschaftlichen Veränderungen anstoßen. Und Berlin zu einer Stadt umbauen, in der Unterschiede ausgehalten werden und alle ihren Platz finden.

Was mich bewegt

Foto: Portra/E+/Getty Images

Für ein Berlin mit guter Bildung und gerechten Chancen!