taz, 1.12.2019: Wohnraum für Geflüchtete

1.12.2019 taz (Susanne Mermania): Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg fordert vom Senat, statt Flüchtlingsheimen Sozialwohnungen zu bauen. Doch der sieht sich weiter im Krisenmodus. Die Begründung der Integrationsverwaltung, warum man weiterhin auf die MUFs angewiesen sei, ist, dass es nicht genügend bezahlbaren Wohnraum gebe. Die Gesamtzahl der 2019/20 geförderten mietpreis- und belegungsgebundenen Wohnungen belaufe sich laut Senatsverwaltung… Weiterlesen »

Siemens am eigenen Anspruch messen: Ergebnisse der grünen Zukunftswerkstatt Siemensstadt 2.0

Wie kann aus der Siemensstadt 2.0. im Norden Spandaus ein innovatives, sozial-ökologisches Quartier mit Modellcharkter werden? Wie greifen die Planungen von Siemens und die des Landes Berlin und der Bezirke ineinander? Wo gibt es Nachsteuerungsbedarf, wie kann eine verbindliche Bürgerbeteiligung stattfinden? Welche Chancen bietet das Quartier für Berlin, und welchen Mehrwert kann es für die… Weiterlesen »

taz, 18.11.2019: Reform der Ausländerbehörde

18.11.2019 taz (Susanne Memarnia): Die Berliner Ausländerbehörde soll integrationsfreundlicher werden: Mehr Flüchtlinge dürfen arbeiten. Expert*innen sagen, da ginge noch mehr. Im Koalitionsvertrag bekennt sich der Senat dazu, dass Berlin Einwanderungsstadt ist. Um den Einwanderern jetzt die Integration, vor allem im Arbeitsmarkt zu erleichtern, hat das Landesamt für Einwanderung eine Expert*innenkommission eingerichtet. Diese soll Empfehlungen erarbeiten,… Weiterlesen »

taz, 20.11.2019: 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention – Schutz statt Schutzhaft

20.11.2019 taz (Björn Brinkmann): Zum 30. Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention fordert ein Zusammenschluss aus 19 Berliner Organisationen der Flüchtlingshilfe in einem offenen Brief an den Bürgermeister und die Regierungsfraktionen die sofortige Aufnahme unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter (UMG) aus Lagern in Griechenland. Die Sprecherin der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus für Integration und Flucht, Bettina Jarasch, sieht ihre Partei auf… Weiterlesen »

Diskriminierung an Schulen in Mitte wirksam bekämpfen

Am 25. November fand die Auftaktveranstaltung der Gesprächsreihe „Empörung reicht nicht! Antidiskriminierung an Schulen“ im Bezirk Mitte statt. Gastgeber*innen waren Bettina Jarasch, MdA, Sprecherin für Integration & Flucht und Religionspolitik, und Sebastian Walter, MdA, Sprecher für Antidiskriminierungs-, Haushalts- und Queerpolitik, der Fraktion BÜNDNIS 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus, zusammen mit dem grünen Kreisverband Mitte. Auf das… Weiterlesen »