taz, 20.11.2019: 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention – Schutz statt Schutzhaft

20.11.2019 taz (Björn Brinkmann): Zum 30. Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention fordert ein Zusammenschluss aus 19 Berliner Organisationen der Flüchtlingshilfe in einem offenen Brief an den Bürgermeister und die Regierungsfraktionen die sofortige Aufnahme unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter (UMG) aus Lagern in Griechenland.

Die Sprecherin der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus für Integration und Flucht, Bettina Jarasch, sieht ihre Partei auf einer Linie mit dem Aufruf und signalisiert der taz gegenüber ihre Offenheit. „Wir haben gerade einen Antrag für den Parteitag Anfang Dezember gestellt, in dem wir fordern, durch öffentliche Erklärungen dieser Art Druck auf das Innenministerium aufzubauen“, berichtet Jarasch. „Es ist gut, dass jetzt die Akteure aus der Praxis bestätigen, dass die nötigen Kapazitäten vorhanden sind.“

Der Antrag fordert unter anderem die sofortige Aufnahme von Hunderten unbegleiteten Minderjährigen aus Griechenland durch das Land Berlin, sowie ein Landesaufnahmeprogramm, welches die Aufnahme von Geflüchteten aus Griechenland, die Verwandten in Berlin haben, regeln soll.

Den Artikel in der taz können Sie hier nachlesen. Außerdem finden Sie hier den Antrag für den Parteitag.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld