Tagesspiegel, 15.8.2019: Wir verurteilen nicht pauschal eine Gruppe

15.8.2019 Tagesspiegel (Frank Bachner): Ein Gespräch über das umstrittene Frauenbild vieler Flüchtlinge, grüne Selbstkritik wegen nicht gestellter Fragen und die Vorwürfe der Frauenrechtlerin Ateş.

Frauenrechte und demokratische Rechte sind nicht verhandelbar, egal ob wir sie gegen orthodoxe Religionsausübung, geflüchtete Männer mit unzeitgemäßem antifreiheitlichem Frauenbild oder patriarchale Strukturen in unserer eigenen Gesellschaft verteidigen müssen. Wichtig ist, nicht pauschal eine Gruppe zu verurteilen, sondern Gewalttaten strikt mit den Mitteln des Rechtsstaats zu verfolgen und die feministischen Akteur*innen in den Communities selbst zu stärken.

Den Artikel im Tagesspiegel können Sie hier nachlesen.

Die Unterdrückung weiblicher Selbstbestimmtheit ist ein weltweites Phänomen, keine Ausprägung einer bestimmten Kultur – der Dokumentarfilm „Female Pleasure“ von Barbara Miller zeigt das sehr eindrucksvoll, indem er über die Lebensgeschichten von fünf Frauen in fünf Weltreligionen und ihre persönlichen Erfahrungen berichtet.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld