Zusammenhalt

Bessere Arbeitsbedingungen: Grüne Offensive für Hebammen, Erzieher, Pflegerinnen

Mehr Geld, mehr Stellen, mehr Mitsprache und attraktive Ausbildung: Für die vielen Menschen, die in sozialen Berufen arbeiten, haben wir Grüne einiges vor. Denn für Hebammen, Erzieherinnen und Erzieher, Pflegerinnen und Pfleger und vielen weiteren im sogenannten Care-Berufen Beschäftigte sind die Arbeitsbedingen schlecht. Dabei sind sie es, die uns und unsere Angehörigen in den Phasen… Weiterlesen »

Programmparteitag: Zukunft wird aus Mut gemacht!

Was für ein toller Parteitag! Was für ein tolles Wahlprogramm! Jetzt die Ärmel aufkrempeln und in den Wahlkampf für GRÜN: Mit Umwelt im Kopf, der Welt im Blick, Freiheit im Herzen und Gerechtigkeit im Sinn. Einen Überblick über die Bundesdelegiertenkonferenz (BDK), die vom 16. bis 18. Juni im Berliner Velodrom stattfand: Beschlüsse, Reden, Bilder und… Weiterlesen »

BDK-Rede: Wir investieren in gute Bildung für alle

Bildung ist eine zentrale Zukunftsfrage. Ohne gute Bildung für alle und ohne Chancengerechtigkeit verlieren wir unsere Innovationskraft, spalten wir die Gesellschaft und funktioniert das Zusammenleben in einer pluralen Gesellschaft nicht – gute Bildung für alle ist also die Grundlage für so ziemlich alles, was wichtig ist und das muss eine  gute Regierung leisten. Deshalb enthält… Weiterlesen »

Gastbeitrag: „Mobbing an der Schule muss direkte Konsequenzen haben“

Mobbing an der Schule muss direkte Konsequenzen haben! Das Zusammenleben in einer pluralen Gesellschaft braucht Regeln, die konsequent und von allen eingehalten werden. Das gilt auch für den Umgang miteinander auf Schulhöfen und in Klassenzimmern. Ein Gastbeitrag von Bettina Jarasch und Renate Künast in der Berliner Tageszeitung Tagesspiegel. Die öffentliche Debatte über antisemitische Angriffe gegen… Weiterlesen »

Debatte um Religionsunterricht als Chance begreifen

In einem Gastbeitrag für die Zeitschrift „Salzkörner“ des Zentralkomitees der deutschen Katholiken fordert Bettina Jarasch eine Weiterentwicklung des bekenntnisorientierten Religionsunterrichts, um dessen zivilisierende Funktion zu stärken. Zugleich brauche es einen guten religions- und weltanschauungskundlichen Unterricht, der mehr sein müsse, als ein Ersatzfach für religiös Ungebundene. Hier der Beitrag in den „Salzkörnern“