Podiumsdiskussion „Kirche und (Rechts-) Populismus“

Unter dem Titel „Dem Populismus widerstehen. Arbeitshilfe zum kirchlichen Umgang mit rechtspopulistischen Tendenzen“ veröffentlicht die Deutsche Bischofskonferenz am Dienstag, 25. Juni 2019, in Berlin eine Arbeitshilfe, die sich mit dem Phänomen des Populismus auseinandersetzt. Sie ist – auf der Grundlage von Vorarbeiten einer Autorengruppe – im Zusammenwirken der Migrationskommission und der Pastoralkommission der Deutschen Bischofskonferenz sowie der Deutschen Kommission Justitia et Pax entstanden. Die Arbeitshilfe soll Gemeinden, kirchlichen Verbänden und Gruppen dazu dienen, sich mit Fragen des Populismus auseinanderzusetzen, vor allem mit rechtspopulistischen Tendenzen, die derzeit in Deutschland und Europa eine besondere Herausforderung darstellen.

Aus Anlass der Veröffentlichung der Arbeitshilfe lädt die Deutsche Bischofskonferenz zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion ein. Sie findet statt am Dienstag, 25. Juni 2019, 13.45 bis 14.45 Uhr, in der Katholischen Akademie in Berlin (Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin).

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl, Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin,
  • Bettina Jarasch, Abgeordnetenhaus Berlin (Bündnis90/Die Grünen),
  • Prof. em. Dr. Werner Patzelt, TU Dresden,
  • Dr. Siegfried Grillmeyer, Kompetenzzentrum Demokratie und Menschenwürde der Katholischen Kirche Bayern (Nürnberg).

Um Anmeldung wird gebeten: Weltkirche.Migration@dbk.de

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld