Religion & Weltanschauung

Tagesspiegel, 18.5.2018: Bettina Jarasch bezieht Stellung zum Islam-Institut an HU

Tagesspiegel, 18.05.18, Julia Haak In einem Artikel des Tagesspiegel zum in der Gründung befindlichen Islam-Institut an der Humboldt-Universität bezieht Bettina Jarasch, Sprecherin der Grünen-Fraktion im Abgeordnetenhaus für Religionspolitik, Stellung zur Besetzung des Beirats für das Institut. „Vermurkst. Von Anfang an vermurkst“, so sieht die Besetzung des Beirats die religionspolitische Sprecherin der Grünen Bettina Jarasch. Hauptargument… Weiterlesen »

Rede im Parlament zur Zukunft des Instituts für Islamische Theologie

Zu den Anträgen der CDU und der AfD zum Islamischen Institut habe ich am 31. Mai 2018 im Abgeordnetenhaus geredet. Die Diskussion über das Islamische Institut an der Humbolt-Universität wird bisher fast ausschließlich über die Besetzung des Beirats geführt, die – der Ansicht sind auf wir Grüne – nicht repräsentativ für die Gesamtheit der Musliminnen… Weiterlesen »

ZDK wählt Bettina Jarasch zur Sprecherin Politische Grundfragen

Die Vollversammlung des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken hat Bettina Jarasch zur neuen Sprecherin Politische Grundfragen gewählt. Bei ihrer Vorstellung auf der ZDK-Tagung am 24. November in Bonn-Bad Godesberg nannte Bettina Jarasch erste Schwerpunkte, die sie als Sprecherin des Arbeitskreises „Politische und Ethische Grundfragen“ in den kommenden vier Jahren vorantreiben will. Das Engagement gegen erstarkenden Rechtspopulismus… Weiterlesen »

Grüne Bilder vom Kirchentag

Über 120.000 Menschen besuchten den Kirchentag im Reformationsjubiläumsjahr in Berlin und Lutherstadt Wittenberg. Bündnis 90/Die Grünen boten ein vielseitiges Programm an den beiden grünen Anlaufstellen auf dem Markt der Möglichkeiten (Messe Berlin) und in den grünen Räumlichkeiten in der Innenstadt Wittenbergs. Zu Gast am grünen Stand auf dem „Markt der Möglichkeiten“ in der Messe Berlin… Weiterlesen »

Debatte um Religionsunterricht als Chance begreifen

In einem Gastbeitrag für die Zeitschrift „Salzkörner“ des Zentralkomitees der deutschen Katholiken fordert Bettina Jarasch eine Weiterentwicklung des bekenntnisorientierten Religionsunterrichts, um dessen zivilisierende Funktion zu stärken. Zugleich brauche es einen guten religions- und weltanschauungskundlichen Unterricht, der mehr sein müsse, als ein Ersatzfach für religiös Ungebundene. Hier der Beitrag in den „Salzkörnern“