Integration & Bildung

Für eine offene und diskriminierungssensible Schulkultur – Antidiskriminierung an Schulen in Steglitz-Zehlendorf

Erfahrungen mit Diskriminierung an Schule sind auch in Steglitz-Zehlendorf weit verbreitet, auch wenn sich das oft erst auf den zweiten Blick zeigt: Davon zeugten zahlreiche Wortmeldungen beim zweiten Teil der Veranstaltungsreihe Empörung reicht nicht! Antidiskriminierung an Schulen, die ich zusammen mit meinem Fraktionskollegen Sebastian Walter, Sprecher für Antidiskriminierungspolitik, auf Einladung des grünen Kreisverbands im Rahmen… Weiterlesen »

„Ich will hier nützlich sein.“ Fachgespräch: Arbeit mit Vätern in Geflüchtetenfamilien

Fachdiskussionen über die Integration von Geflüchteten und um ihre psychosozialen Bedarfe haben meistens die Väter nicht im Blick – dabei gibt es hier viel Rede- und Handlungsbedarf, denn gerade die Situation der Väter ist oft durch traumatische Erfahrungen destabilisiert, aber entscheidend für die ganze Familie und ihr Leben in einer neuen Gesellschaft. Am 11. Dezember… Weiterlesen »

Empörung reicht nicht! Antidiskriminierung an Schulen in Steglitz-Zehlendorf

Gemeinsam mit dem Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Steglitz-Zehlendorf und meinem Fraktionskollegen Sebastian Walter, Sprecher für Antidiskriminierungspolitik, lade ich Sie herzlich ein, mitzudiskutieren: Wie können Antidiskriminierungsstrategien in der pluralen Stadtgesellschaft systematisch umgesetzt werden und welche besonderen Herausforderungen gibt es an Schulen im Bezirk Steglitz-Zehlendorf? Wann: Dienstag, 14. Januar 2020, 19.30 UhrWo: Kreisgeschäftsstelle Grüne Südwest, Berliner Str…. Weiterlesen »

Antrag im Parlament: OSZ als Lernorte stärken

Die Fraktionen der SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen haben einen Antrag zur Verbesserung der Bildungsintegration von Geflüchteten ins Parlament eingebracht, der nach der ersten Beratung im Plenum nun in der Beratung in den Fachausschüssen ist. Die beruflichen Schulen sollen als Lernorte gestärkt werden, um ihren Aufgaben – insbesondere der Bildungsintegration von Geflüchteten –… Weiterlesen »

taz, 11.12.2019: Verpflichtungserklärung für Geflüchtete: Bürg*innen zahlen drauf

11.12.2019 taz (Dinah Riese): Eigentlich galt die Angelegenheit längst als erledigt. Es geht um Jobcenter, die hohe Summen von Privatleuten zurückverlangen, weil diese geholfen haben, syrische Geflüchtete auf sicherem Weg nach Deutschland zu holen. Dafür gab es in den verschiedenen Bundesländern Aufnahmeprogramme. Eine Bedingung: die Verpflichtungserklärung. Hunderte unterschrieben – meist in dem Glauben, dass die… Weiterlesen »